Narziß und Goldmund…

„Narziß und Goldmund“ von Hermann Hesse, was für ein Buch! Es geht um Freundschaft, tiefe Freundschaft zwischen dem Denker und angehenden Priester Narziß und dem Klosterschüler Goldmund, vom Vater ins Kloster geschickt um Priester zu werden. Goldmund bewundert Narziß, möchte seine Aufmerksamkeit erlangen was er auch bald erreicht. Die Freundschaft der beiden wächst schnell und dann ist es auch Narziß der Goldmund sagt er solle sich selber finden weil er zum Priester nicht geboren wäre. Nach anfänglichem Widerstand erkennt auch Goldmund tief in seinem Inneren daß Narziß Recht hat und verlässt das Kloster um das Leben kennenzulernen und den Anteil seiner Mutter in sich zu finden die für das Leben steht. Als Leser verlässt man also gemeinsam mit Goldmund das Kloster und seinen Freund Narziß, was mich schon sehr berührt hat, gleichzeitig die Traurigkeit und Freude zu fühlen. Die Einsamkeit nach dem ersten Liebesabenteuer und das stetige innere Wachsen, bis er erkennt, daß er Künstler sein will um die Bilder, die er in sich trägt nach außen zu bringen.
Viele Frauen hat er auf seinen Wanderungen kennen gelernt, nie hat es ihn lange an einem Ort gehalten, aber für die Ausbildung zum Künstler schafft er es für einige Jahre. Aber auch danach zieht es ihn wieder weiter. Die Pest und Verluste danach formen ihn immer mehr. Am Ende trifft er doch wieder auf Narziß, seinen besten Freund, den er über die Jahre nie vergessen hat. und er findet den Weg ins Kloster zurück, aber nicht um Priester zu werden, er ist Künstler. Und seine Erlebnisse drücken sich in seinen Skulpturen aus.
Hesses bildhafte Schreibweise ließ mich das ganze Buch hindurch mitfühlen, es fesselte von Anfang bis Ende und beschäftigte mich darüber hinaus. Seite für Seite fühlt man die Intensität dieser Freundschaft, die über die Trennung hinaus geht, das Leid der beiden aber auch die Gegensätzlichkeit – das Geistliche und das Weltliche.
Ich wollte hiermit eigentlich nur sagen wie toll und mitreißend ich dieses Buch fand und ich glaube daß ist jetzt absolut klar. Auf jeden Fall kann ich jetzt erstmal nicht von Hesse lassen und lese jetzt “ Demian“.

3 Kommentare zu “Narziß und Goldmund…

  1. Vielen Dank, freut mich von Herzen,dass dir meine Buchbeschreibung und mein Blog gefallen. Viel Freude beim Lesen von „Narziß und Goldmund“

    Herzliche Grüße zurück von
    Jockl

  2. Danke Dir für diese schöne Buchbeschreibung. Da werd ich wohl mal morgen zum Buchhändler meines Vertrauens gehen…
    Und danke ebenso für die feinen kleinen Beobachtungen aus deinem Leben. Gefällt mir sehr gut!
    Feiner blog!

    Herzliche Grüße von
    Knittle

  3. Gute Wahl!
    Ich mag das Buch ebenso und finde es auch sprachlich ziemlich bemerkenswert 🙂 Mich hat es auch auf Hesse gebracht und darum habe ich mir auch gleich „Das Glasperlenspiel“ von ihm geschnappt beim letzten Flohmarktbesuch.

    Lg Misty

Kommentare geschlossen.